Therapieansatz

Wo liegt eigentlich das Problem?

Oft fehlt in unserem Gesundheitssystem die Zeit für Gespräche – wichtige Gespräche, in denen wir auf verschiedene Arten mit dem umgehen, was uns bzw. unsere Umgebung im Alltag oder in speziellen Situationen beeinträgtig, stört, hemmt, oder sogar quält.

Und diese Zeit nehmen wir uns jetzt. Vielleicht verwenden wir neben dem Gespräch auch verschiedene Techniken und Hilfsmittel, wie z.B. Rollenspiele, Aufstellungen, Arbeitsblätter, vielleicht Malsachen, oder andere geeignete Requisiten. Wozu so ein Aufwand? Nun, viele Ursachen unserer Befind-lichkeitsstörungen zeigen sich nicht in Labor, CT oder im Ultraschall, aber dafür vielleicht in einem einzigen Satz eines intensiven Dialogs, oder – erscheinen auf ganz andere Weise, und manchmal erst in der sorgfältigen Zusammenschau aller gewonnenen Erkenntnisse. Ja, das ist manchmal durchaus eine Detektivarbeit, aber – sie lohnt sich! Manch‘ einer lief vielleicht schon von Arzt zu Arzt, von Therapeut zu Therapeut. Jeder hat dabei etwas anderes herausgefunden, was wir nun vielleicht gemeinsam zusammensetzen können.

Und genau dafür biete ich Ihnen in meiner Sprechstunde den geeigneten Rahmen an. Wie? Na, vielleicht gemütlich im Sessel, bei einer Tasse Tee, auf einem Spaziergang, oder – warum nicht auch mal beim entspannten Joggen? Was tut Ihnen heute gerade gut? Hören Sie dazu einmal tief in sich hinein, wonach Ihnen gerade der Sinn steht.

Das allein ist ja schon eine Ihrer wichtigen Fähigkeiten zur späteren Problemlösung – die ehrliche Frage nach den eigenen Bedürfnissen. Was hat Sie denn bisher daran gehindert, diese zu pflegen? Was braucht es dazu, und – wie kommen Sie nun da hin?

Vielleicht haben Sie nun etwas mehr Mut bekommen, den nächsten Schritt in die richtige Richtung zu tun, und vielleicht darf ich Ihnen dabei zur Seite stehen! Leiden Sie auch unter körperlichen Beschwerden, sind Sie bei mir ebenso gut aufgehoben. Sehr oft gibt es hier Zusammenhänge, und der sonst gesunde Körper muss für Sie „sprechen“.

Diese sog. Psychosomatik bzw. „somatoforme Störungen“ sind ein spannendes Feld, weil wir oft verlernt haben, die leisen Signale des Körper zu beachten. Mit der Zeit werden sie immer lauter, und manifestieren sich in Rückenschmerzen, Hautausschlägen, Fettleibigkeit, Herzrhythmusstörungen oder anderen Störungen.

Lernen wir also Körper, Geist und Seele wieder als eine, als unsere Einheit zu begreifen und anzunehmen. „Nehmen“ wir also auch die vielleicht unangenehmen Hinweise an, und machen uns auf den Weg – den Weg der Heilung.

Kosten:

Leider übernehmen unsere gesetzlichen Krankenkassen solche Leistungen nicht. Manche privaten Zusatzkassen führen diese Behandlungen jedoch in ihrem Leistungkatalog. Meine Behandlungszeit kostet aktuell 88,00€ die Stunde (á 60min), darüber anteilig im 15-min.-Takt. Kommt binnen der ersten 30min jedoch keine geeignete Gesprächsebene zustande, so können beide Seiten diesen ersten Kontakt jederzeit kostenfrei beenden. Näheres regelt dann ein einfacher und verständicher Behandlungsvertrag.